S

Archive for the ‘Uncategorized’ Category

Die Zeit vergeht, …

In Uncategorized on 12. Oktober 2013 at 19:50

… der Hund wächst.

Vorher:

image

Nachher:

image

🙂

Sofa? Was für ein Sofa?

In Uncategorized on 28. September 2013 at 23:22

image

Ach, das zum Abhängen …

Spielen …

In Uncategorized on 21. September 2013 at 18:50

ist ja sowas von anstrengend!

image

image

image

image

image

image

image

Sie ist da!

In Uncategorized on 20. September 2013 at 23:34

image

image

image

Leidenschaft statt …

In Uncategorized on 24. Juli 2013 at 22:00

… Leistung!

Ich würde so gern mal einen Abend mit Wladimir Kaminer verbringen.

Haben …

In Uncategorized on 17. Juli 2013 at 00:06

… Menschen, denen Körperteile fehlen, eigentlich das gleiche Blutvolumen wie Menschen mit „allem dran“?

Urlaub

In Uncategorized on 21. August 2011 at 21:28

By the way: ich hab Urlaub!

Man man man …

In Lecker!, Uncategorized on 12. August 2011 at 21:54

das kann ja wohl nicht angehen. Der letzte Eintrag ist von Dezember 2010! Meine Güte, muss ich beschäftigt gewesen sein.

Aber jetzt sitz ich grade mit einem Dosenbier und Kerzenlicht, Lavendelduft und Bremen1 im Radio, offener Balkontür und warte auf mein Huhn.

Jawohl, mein Huhn. Ich habe eine neue Freitags-Tradition. Ein Ritual gar… Jeden Freitag versuche ich so früh wie möglich, oder wie ein Kollege sagen würde „asapst“, Feierabend zu machen, weil ich mit meiner Mutter zum Einkaufen fahren muss. Neuerdings landet jeden Freitag ein totes, nacktes Huhn im Einkaufswagen und siehe da, es gesellt sich ein (oder zwei) Carlsberg ELEPHANT Dosenbier dazu.

„Was tun?“ sprach Zeus, „die Götter sind besoffen, es wackelt der Olymp“… aber nein, es ist viel einfacher als man denkt. Ofen an, Huhn nackig machen und waschen. Trocknen und einölen. Ja, es kann eine sehr sinnliche Angelegenheit werden, hüstel. Dann Huhn mit möglichst fiesem Hähnchengewürz einreiben und ab damit.

Wohin? In den Ofen, für ca. eine Stunde bei 200°. Geht bei mir fabelhaft ohen Umluft, weil Umluft kaputt und klappert.

ABER: Ganz wichtig und eben das entscheidende Detail, die Hühnerzicke muss über die Dose. Die Dose muss zu mind. 1/3 geleert werden, darf aber nicht aus Versehen ausgetrunken werden. Einigen wir uns auf 1/3 leer. Dort hinein dürfen noch lustige Gewürze und Knoblauch aber dann … dann … wird das Huhn drüber gestülpt. Fragt mich nicht wie – es gibt nur eine vernünftige Methode (die nicht mit der Halsöffnung zu tun hat).

Leute, ich sage Euch, das ist mal lecker!

Heute nicht, Schatz..

In Uncategorized on 25. März 2010 at 20:02

Ich hab Migraene…

Leihhund hat sich Sohn geschnappt und Weg gezeigt.

Scheisskopfschmerzen!

ohne Titel

In Uncategorized on 17. Januar 2010 at 23:54

ohne Inhalt