S

Archive for the ‘Omma2.0’ Category

Alles Lüge?

In Alter, Ärgernisse, kurz&knapp, Omma2.0 on 13. Januar 2018 at 23:27

Ich hab‘ volle Elle Rosinen genascht. Wenn ich morgen kein Herpesbläschen an der Lippe bekomme, hat meine Mutter mich jahrzehntelang angelogen.

Update: Ich hab zwar kein Herpes bekommen, aber nachgeschlagen und frustrierenderweise hat die Mutter mit dem Zusammenhang Recht.

Quelle: Link

Omma2.0 alias die BuBlu

In Lieblingsfreundinnen, Omma2.0 on 10. Januar 2018 at 17:22

12:45 Uhr, ich bekomme eine SMS mit folgendem Inhalt: „Bei penny ist kerrygold im Angebot! Kussn“ und weiß, jetzt gilt es zu handeln.

Enge Freunde wissen, es gibt kaum etwas Bedrohlicheres in unserem Haushalt, als eine beginnende Butterkrise. Sollte der unwahrscheinliche Fall eintreten, dass nicht genügend GUTE Butter im Haus ist, wird umgehend der dritte Weltkrieg ausbrechen. Sicher.

Wir haben nämlich die Omma2.0 hier, die sich ihren Namen durch ihr großes Geschick mit dem Internet verdient hat. Nicht nur, dass sie mit 83 Jahren ihr Smartphone mit WhatsApp benutzt (mit ihren Worten „ne WApps schicken“), nein, sie benutzt auch täglich ihr Tablet, um durch die Mediatheken zu streifen, oder das Wetter zu kontrollieren. Und damit meine ich nicht, nachzuschauen, wie das Wetter wohl so wird, nein, sie kontrolliert es!

Gern wird bei Schlaflosigkeit in der Nacht alle halbe Stunde das Wetter geprüft und ich habe es nur ihrer mangelnden Demenz zu verdanken, dass ich darüber nicht ebenso häufig informiert werde. Sie schaut also nach, wie die Temperatur ist und gibt gern am nächsten Tag darüber Auskunft, in der festen Überzeugung, dass haargenau DIESE Temperaturen zu DIESEN Zeitpunkten vor ihrem Schlafzimmerfenster so stattgefunden haben.

Leise Anmerkungen, das Tablet sei sträflichweise noch nicht mit einem Temperaturfühler an der Hauswand ausgestattet, werden mit einer lässigen Handbewegung weggewischt:“der Pflegedienst hat auch gesagt, es war glatt!“ und wer wird es schon wagen, sich gegen diese tapferen Frauen und Männer aufzulehnen, die Tag für Tag die Omma2.0 beim Aufstehen begleiten … ICH sicher nicht.

Diese wunderbare Omma2.0 hat nun auch noch einen, bzw. mehrere Kosenamen, unter anderem Die BuBlu! Zu diesem Namen kam es, weil eine wohlmeinende Freundin die körperliche Abhängigkeit der Omma2.0 von dem Milchprodukt GUTE BUTTER mitbekam. Die gute ist die irische von Kerrygold. Das ist Gesetz.

Nicht eine irische Butter, nicht eine gute doitsche Butter, nix mit Landlust oder HanSolo; es muss die von Kerrygold sein. Die normale, ungesalzene und komm‘ ihr nicht mit der Süßrahmversion!

Die Freundin, bestätigte schamvoll, dass auch ihr diese Butter am besten schmecke und fand die Omma2.0 deswegen so entzückend, dass sie sprach:“Fortan soll sie bei uns BuBlu heißen, unsere BUtterBLUme!“ Funfact am Rande, besagte Freundin ist auch für meinen Namen verantwortlich, wird aber grade von ihrem wundervollen Sohn abgelöst in Sachen Namensgebung. Er ist mein Patenkind und Zweijährige sind einfach noch kreativer beim Sprechen.

Falls sich jetzt noch jemand über die SMS wundert, in unseren Kreisen ist es mittlerweile üblich, mich auf die Butterangebote aufmerksam zu machen, oder die BuBlu mit Buttergeschenken zu besuchen.

Gekauft habe ich übrigens sechs Pakete bei Edeka, da war sie auch im Angebot. Ach, und die andere heißt „die billige Butter“.

Kurz und knapp

In kurz&knapp, Omma2.0 on 6. Januar 2018 at 22:13

Wenn die Omma2.0 dir Zitronen gibt …

Seit sie die Emojis entdeckt hat, ist es noch schöner mit ihr „Wapps“ zu schicken (O-Ton Omma2.0).

Weihnachten mit Familie B.

In Omma2.0 on 27. Dezember 2017 at 22:43

Und es begab sich aber zu der Zeit, dass alle Welt gezählet werde …

Wir waren 5.

Es war ein wunderfeines Fest mit Entenbrust und Rotkohl und Klößen, denn so will es das Gesetz. Wir hatten den schönsten Baum ever. Diesmal wirklich. Ever!

img_1860

Also alles in Allem eine schöne Feier, doch dann hatte ich die Idee, ein Spiel zu spielen. Stadt, Land, Tod war meine Wahl, eine Variation von Stadt, Land, Fluß, allerdings mit den Kategorien: Täter, Mordmotiv, Tatwaffe, Tatort, Fluchtfahrzeug, Todesursache und Art des Verbrechens.

Da ich meine Pappenheimer kenne, habe ich die Regeln vorher geklärt und schon da tat sich die Omma2.0 hervor mit der Aussage: „M. kann nicht verlieren!“

Geht ja schon gut los …

Nun gut, die Omma2.0 bekommt ihren Kugelschreiber „Der schreibt nicht!“ und soll auch gleich mit A-Z anfangen, N. sagt Stop. Los geht’s.

L

Der M. ist zuerst fertig und darf deswegen vorlesen. Vom Lakai bis zum Liebhaber ist bei der Kategorie Täter alles dabei, dann knallt die Omma2.0 raus: „Lutz“. Unruhe breitet sich aus, „Keine Namen“, „Doch“, „Egal“, „ok, gibt 10 Punkte, hatte ja kein anderer“.

Alle, außer M. tun sich schwer mit der letzten Kategorie, Art des Verbrechens. M. haut uns den Ladendiebstahl um die Ohren. Geht doch!

Die Omma2.0 merkt an, es müssen doch alle Antworten zusammen eine Geschichte ergeben. Wir anderen versuchen zu erklären, dass es dann ja jedesmal Mord als letzte Kategorie heißen müsste und wir doch nicht immer M als Buchstaben haben. Die Omma2.0 hört weg.

N. sagt das ABC auf und A. ist dran mit stoppen. Die Omma2.0 brüllt: „Stop!“. A. sagt auch schnell: „Stop!“ und N. sagt: „B“.

Das flutscht, beim Bauer sind wir uns weitgehend einig und die Omma2.0 erklärt ein Buttermesser zur Tatwaffe, mein Bieberbiss wird als Todesursache anerkannt. Alle haben Spaß.

So spielen wir uns über V zu D, lernen die Drachse (?) als Fluchtfahrzeug kennen und über H kommen wir zu G. Hier entbrennt ein lauter Zweifel an dem Fluchtfahrzeug der Omma2.0, sie sagt Göbel. Keiner kennt es.

Die Omma2.0 erklärt, von früher, gab es auf dem Bauernhof, werden Tiere eingespannt, drehen sich im Kreis …

Wir gönnen ihr die Punkte und fragen uns nur WOHIN man flüchtet, wenn sich das Fluchtfahrzeug nur im Kreis dreht, aber egal …

F

Das Spiel nimmt an Fahrt auf, die Omma2.0 hat sich von ihrer Idee verabschiedet, jede Antwort müsse zueinander passen und wir haben sogar die Kategorie Art des Verbrechens im Griff. Bis …

„Flugplatz!“, hallt das glockenhelle Ommastimmchen übern Tisch. Alles stutzt. „Art, Mama, nicht Ort des Verbrechens“, korrigiere ich. Hysterisches Gekicher bei der Erkenntnis, dass es geschlagene sieben Runden gedauert hat, bis die letzte Kategorie die Freundin eines jeden Spielers wurde.

Wir quälen uns noch durch den Buchstaben C, aber es wird nie mehr so schön werden, wie bei Flugplatz. Gab übrigens 12 Punkte 😉

Nächstes Jahr spielen wir wieder A-Z Quiz, dabei wird von einer Karte eine Frage vorgelesen, zum Beispiel „Alles was fliegt“ und ein Kreisel gedreht, der dann einen Buchstaben freigibt, z.Bsp. E.

EICHHÖRNCHEN!

Ihr seht, wir haben das mit der Omma2.0 schon mal gespielt.

Ich überlege, ob ich der Omma2.0 Ohrringe schenke

In Omma2.0 on 10. Januar 2017 at 02:04

https://www.amazon.de/dp/B01LZOQMHX/ref=cm_sw_r_oth_tai_widDybHK65F31

Echt mal …

In Omma2.0 on 8. Januar 2017 at 22:40

Ommageburtstage sind mindestens so anstrengend wie Kindergeburtstage. Ich mach jetzt ne Rotwein-Croque-Kur.

Winter is coming …

In Ärgernisse, Omma2.0 on 8. Januar 2017 at 00:07

und draußen ist es so scheiße glatt, dass ich mir von der Omma2.0 ihre Spikes leihen musste, um heil ums Haus zu kommen.


Es ist so glatt, dass die Hunde auf die Schnauze fallen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Omma2.0 feiert Silvester

In Omma2.0 on 31. Dezember 2016 at 21:34

… und ruft mich an: Schatzi, der alkoholfreie Sekt ist viel zu klein. Ich hab aber noch ’nen Rotwein gefunden und mach mir ne Schorle! Prooooost.

Ich sag nur: Prost! Ist ja auch schon halb neun. Bis später!

😉 die Omma, wa?