S

Archive for the ‘Film’ Category

Vergiss mein nicht…

In Beziehungen, Film on 15. November 2009 at 20:00

20.15. Uhr ARTE, Originaltitel: Eternal Sunshine of the Spotless Mind

Filmempfehlung für heute Abend – ich habe ihn zwar auch noch nicht gesehen, aber ein Film, der sich damit befasst, sich die Erinnerungen an einen geliebten Menschen löschen zu lassen, kann nur empfehlenswert sein.

Es ist bestimmt einfacher, den Geliebten auslöschen zu lassen…aber die Erinnerungen missen? Mir fehlen die Wochendendmorgen mit Kaffee, Zeitung und Gesprächen…

Aushalten und Weiterleben.

 

Aus den Kommentaren hochgeholt:

Neuer Programm-Tip: Baader-Meinhof-Komplex am Sonntag und Montag MIT musik von ELbtonal Percussion!
Kussn! Durch den Nebel und rin ins Muster und wieder raus. hopp-haaaaaa…. schreibt der Kaesejunkie.

The Sopranos

In Film on 11. Juli 2009 at 17:24

Eine unbedingt empfehlenswerte Serie. Das allerschönste aber ist die Quintessenz nach gesehenen 12 Folgen:

Cunnilingus und Psychiatrie sind an dem ganzen Mist schuld.

Wie wahr.

Was mir gefällt…

In Film, Musik on 7. Juli 2009 at 23:02

Zum Beispiel Tina Dico, neulich gesehen bei Inas Nacht im NDR:

Ausserdem Open Air Kino am Millerntor, Willkommen bei den Sch’tis. Bericht folgt! Vielleicht kommt sogar Herr Himmel mit!

Ach ja, was mir ausgesprochen gut gefällt ist Fischmarkt im Sommer! Termin wird noch bekannt gegeben. Wer kommt mit?

Was mich heute erfreute…

In Film, Kultur, Musik on 2. Juli 2009 at 22:30

Zum Beispiel Asterix und Obelix im Fernsehen…nicht die Geschichte an sich, aber die Erkenntnis, dass Obelix mit der Stimme von Bruce Willis agiert.
Gibt dem Ganzen eine neue Note…

mehr lesen…

Film zum Buch

In Bücher, Film on 23. Juni 2009 at 17:35

Heute abend, 22.45 Uhr, ARD, Lenin kam nur bis Lüdenscheid. Ein Film nach dem gleichnamigen Buch von Richard David Precht.

Zur Zeit einer meiner Lieblingsautoren, weil er nicht nur klug schreibt, sondern seine Bücher auch widmet. Ausserdem sieht er unverschämt gut aus und ist Philosoph. Was will Frau mehr? Sein Buch „Wer bin ich und wenn ja wieviele?“ enthält so wunderbare Sätze wie: Neugeborene sind auch nicht klüger als Schweine und trotzdem dürfen wir sie nicht essen (sinngemäß) und sein neuestes „Liebe. Ein unordentliches Gefühl“ liegt schon neben meinem Bett bereit. Insider wissen, dass ich in Sachen Liebe zur Zeit gewaltigen Nachholbedarf habe und da kann die Lektüre nicht schaden.