S

Archive for the ‘Ärgernisse’ Category

Heute kann ich nicht …

In Alter, Ärgernisse, kurz&knapp on 21. Januar 2018 at 14:35

… ich muss den SPD Parteitag im Fernsehen verfolgen. 

Liebe ist …

In Ava, Ärgernisse on 15. Januar 2018 at 18:04

… wenn dein Hund dir mitteilt, dass es 18 Uhr ist und er umgehend gefüttert werden muss, weil er sonst unverzüglich verhungert tot umfällt.

Also das ist der dramatische Teil der Liebe. Der liebevolle Teil beinhaltet dich, am Tisch sitzend, mit deinem vollen Wasserglas in der Hand und eine Hundeschnauze. Ungestüm, dein Name ist Ava. Sie macht das ganz perfide. Erst wird sich nur genähert, Dackelblick, Magenknurren, lieeeeeber Hund wird simuliert.

Du denkst noch, ach ist sie süß und wendest dich ihr zu. Redest mit zuckersüßer Stimme auf sie ein:“ja, mein Schatz, ich mach das hier eben noch zuende und dann gibt es was. Du musst noch einen kleinen Moment waaaarten. Geh auf deinen Platz.“

Sie ist auf ihrem Platz. Jetzt. Bevor sie sich dahin geflüchtet hat, weil ich wie Rumpelstilzchen durch die Wohnung gehüpft bin, hat sie mit einer ganz und gar lässigen Schnauzenbewegung meinen Arm mit dem vollen Wasserglas, nun sagen wir, beschleunigt. So ein Arm hat, mit dem richtigen Dreh, die Reichweite eines Hochdruckreinigers.

Alles ist nass! Das Tablet, der Tisch, der Stuhl, ich, der Fußboden, die Deckenbalken, die Tapete, die Lampe überm Tisch, die Strickjacke überm Stuhl und, nein, hier irrt der geneigte Leser, der Hund nicht. Sie würde vermutlich trocken unter einem Wasserfall hervorkommen, wenn sie es will.

Die Täterin sitzt trocken und unschuldig blickend auf ihrem Platz und wundert sich. Schaut dabei aus, als würde sie sagen:“Machen wir das morgen mit Kaffee?“

Alles Lüge?

In Alter, Ärgernisse, kurz&knapp, Omma2.0 on 13. Januar 2018 at 23:27

Ich hab‘ volle Elle Rosinen genascht. Wenn ich morgen kein Herpesbläschen an der Lippe bekomme, hat meine Mutter mich jahrzehntelang angelogen.

Update: Ich hab zwar kein Herpes bekommen, aber nachgeschlagen und frustrierenderweise hat die Mutter mit dem Zusammenhang Recht.

Quelle: Link

Wo ist meine Brille?

In Alter, Ärgernisse, Zoë on 8. Januar 2018 at 21:28

Ich habe mich eben sehr flott vom Sofa erheben müssen, weil Zoë gaaaanz dringend pieschern musste. Dabei hab ich mir die Brille vom Kopf gerissen und sie irgendwo hin gelegt.

Der Hund war draußen, ich komme wieder zum Sofa, setze mich und will die Brille aufsetzen – Weg! 

Was ich alles daraufhin abgesucht habe:

  • Sofa
  • Sofaritzen
  • Unterm Sofa
  • Hinterm Sofa
  • Unter den Sofakissen
  • Die Decke, die auf dem Sofa lag
  • Die Kissen, die auf dem Sofa lagen
  • Das Regal, das hinter dem Sofa steht
  • Unterm Sofatisch
  • Ok, alles nix, also den Weg entlang
  • Im Hundekorb
  • In der Küche
  • Im Flur
  • Im Treppenhaus
  • Im Bad (da war ich gar nicht, aber man weiß ja nie)
  • Im Spiegel kontrollieren, ob ich sie auch nicht auf habe
  • T-Shirt abtasten, ob ich sie drangehängt habe
  • Kopf abtasten, ob ich sie nach oben geschoben habe (nicht, dass ich das alles nicht im Spiegel gesehen hätte)
  • Komplette Küche
  • Nochmal Sofa (man glaubt sich ja selbst nicht, dass man es richtig gemacht hat)
  • Kühlschrank (jaja)

Verzweiflung setzt ein. Ich denke mir, tu einfach so, als ob sie nicht weg wäre und setz dich mit Schwung auf’s Sofa. Wenn es dann knackt, weißt du wenigsten wo sie ist.

    Habe übrigens meine Kinder gefragt, mein Sohn schreibt: Kühlschrank, Ofen. PÖ!

    Ok, weiter:

    • Nochmal Weg zur Haustür
    • Inzwischen alte Brille sauber gemacht, die hat aber nur noch einen Bügel
    • Wieder vor den Spiegel (bin ja schon alt)
    • Wieder an allen Ecken des Sofas

    Ok, ich geb‘ auf. Dann sitze ich eben mit schiefer Brille da. Mir doch egal. Die gute Brille wird schon von allein wieder kommen.

    IN DIESEM MOMENT, TÄTSCHEL ICH MEINE HUNDE, DIE MICH DIE GANZE ZEIT BEGLEITET HABEN.

    Ernsthaft: Zoë hatte die Brille aufgesetzt. Auf den Hintern. Ungelogen. Die Brille war offen, die Bügel gingen rechts und links an ihrem Po vorbei und sie saß statt auf der Nase auf ihrer Rute. WIRKLICH!

    Ich habe die Brille ganz ruhig herunter genommen und mich zu diesem Blogeintrag hingesetzt. Ich bin ganz ruhig.

    Winter is coming …

    In Ärgernisse, Omma2.0 on 8. Januar 2017 at 00:07

    und draußen ist es so scheiße glatt, dass ich mir von der Omma2.0 ihre Spikes leihen musste, um heil ums Haus zu kommen.


    Es ist so glatt, dass die Hunde auf die Schnauze fallen.

    Den Rest des Beitrags lesen »

    Fernseher am Bett

    In Ärgernisse on 25. Oktober 2012 at 13:45

    Neulich war ich im Krankenhaus. Meine große Sorge, es sollte am Abend die erste Folge „The Voice“ geben und ich könnte es nicht sehen. Aber: ich checkte im SuperDuperHospital ein. Handybenutzung gestattet, nur Ein- oder Zweibettzimmer, schickes Design, kein Krankehausmief und TV an jedem Bett.

    Frisch operiert und mit lustigen Pillen versorgt sollte es also gegen Abend losgehen, her mit dem TV. Die Geräte waren nette kleine 8 Zöller, die an einem riesigen Schwenkarm von der Kopfseite her über das Bett reichten. Kopfhörer lagen an jedem Bett, reinstecken und los.

    Dachte ich.

    Den Rest des Beitrags lesen »

    Da lacht der Therapeut …

    In Ärgernisse, Seele on 25. Oktober 2012 at 13:27

    Heute in der Therapie:

    Da gibt es doch diesen schönen Witz: Eine Frau wird von zwei Polizisten angehalten, „Führerschein und Fahrzeugpapiere!“ (mit mürrischer Stimme).

    „Hahaha, na Jungs, seid ihr sauer, weil eure Mutter euch wieder gleich angezogen hat?“

    Hihihi, wenn man so etwas erzählt bekommt, ist es kein Wunder wenn es einem besser geht!

    4:50

    In Ärgernisse on 29. Juni 2012 at 04:50

    Scheiß Schlaflosigkeit.

    One

    In Ärgernisse on 2. Juni 2012 at 04:47

    day at a time …

    Krank

    In Alter, Ärgernisse, Kalle on 11. September 2011 at 13:11

    Ich lieg im Bett und statt gesund zu werden, fühl ich mich immer kranker. Scheiß-Erkältung. Scheiß-Bett. Scheiß-GeloMyrtol. Ich riech schon wie ein Koalabär. Bald seh ich auch so aus, wenn nicht endlich mein Bad repariert wird und ich mich in meiner eigenen Wohnung rasieren kann.

    Scheiß-Leben heute.

    Ach und Kalle der Nervkater will immer auf meinem Gesicht liegen. Auch nicht schön. Scheiß-Kater.