S

Wo ist meine Brille?

In Alter, Ärgernisse, Zoë on 8. Januar 2018 at 21:28

Ich habe mich eben sehr flott vom Sofa erheben müssen, weil Zoë gaaaanz dringend pieschern musste. Dabei hab ich mir die Brille vom Kopf gerissen und sie irgendwo hin gelegt.

Der Hund war draußen, ich komme wieder zum Sofa, setze mich und will die Brille aufsetzen – Weg! 

Was ich alles daraufhin abgesucht habe:

  • Sofa
  • Sofaritzen
  • Unterm Sofa
  • Hinterm Sofa
  • Unter den Sofakissen
  • Die Decke, die auf dem Sofa lag
  • Die Kissen, die auf dem Sofa lagen
  • Das Regal, das hinter dem Sofa steht
  • Unterm Sofatisch
  • Ok, alles nix, also den Weg entlang
  • Im Hundekorb
  • In der Küche
  • Im Flur
  • Im Treppenhaus
  • Im Bad (da war ich gar nicht, aber man weiß ja nie)
  • Im Spiegel kontrollieren, ob ich sie auch nicht auf habe
  • T-Shirt abtasten, ob ich sie drangehängt habe
  • Kopf abtasten, ob ich sie nach oben geschoben habe (nicht, dass ich das alles nicht im Spiegel gesehen hätte)
  • Komplette Küche
  • Nochmal Sofa (man glaubt sich ja selbst nicht, dass man es richtig gemacht hat)
  • Kühlschrank (jaja)

Verzweiflung setzt ein. Ich denke mir, tu einfach so, als ob sie nicht weg wäre und setz dich mit Schwung auf’s Sofa. Wenn es dann knackt, weißt du wenigsten wo sie ist.

    Habe übrigens meine Kinder gefragt, mein Sohn schreibt: Kühlschrank, Ofen. PÖ!

    Ok, weiter:

    • Nochmal Weg zur Haustür
    • Inzwischen alte Brille sauber gemacht, die hat aber nur noch einen Bügel
    • Wieder vor den Spiegel (bin ja schon alt)
    • Wieder an allen Ecken des Sofas

    Ok, ich geb‘ auf. Dann sitze ich eben mit schiefer Brille da. Mir doch egal. Die gute Brille wird schon von allein wieder kommen.

    IN DIESEM MOMENT, TÄTSCHEL ICH MEINE HUNDE, DIE MICH DIE GANZE ZEIT BEGLEITET HABEN.

    Ernsthaft: Zoë hatte die Brille aufgesetzt. Auf den Hintern. Ungelogen. Die Brille war offen, die Bügel gingen rechts und links an ihrem Po vorbei und sie saß statt auf der Nase auf ihrer Rute. WIRKLICH!

    Ich habe die Brille ganz ruhig herunter genommen und mich zu diesem Blogeintrag hingesetzt. Ich bin ganz ruhig.

    Kommentar verfassen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: